Die diesjährige Fahrradtour gestaltete sich beim Start etwas holprig. Der Festausschuss hatte geplant, mal eine nicht übliche Fahrradtour zu machen und packte nach unserer Ankunft einige der älteren Fahrräder auf einen Anhänger. Die restlichen Fahrräder sollten mit in den Zug nach Dinslaken mitgenommen werden, um von da aus eine sehr schöne Tour über die Kircheller Heide, Hünxe, dem Wesler Wald wieder zurück zum Start zu kommen.

Leider waren der Ticketautomat und die vor Hilfsbereitschaft strotzende Schaffnerin im Zug nicht so flexibel, uns diesen Wunsch zu erfüllen.

Also ließen wir den Anhänger mit den Fahrrädern wieder zurück zu Patrick kommen, nahmen noch ein Kaltgetränk zu uns und machten uns spontan auf eine alternative Route.

Dass diese der Tour von 2017 sehr ähnelt, liegt wohl daran, dass es eine sehr schöne Strecke  ist ;-)

Pausen wurden auf der "Graf-Insel" und in der Constanze mit Bratwurstspitzen gemacht ;-)

Dennis hat einige Fotos gemacht, ich warte noch darauf.

Er hat sich allerdings beim Radeln und Fotografieren so verausgabt, dass mein Foto (ganz unten) dabei herauskam ;-)

Aber er hat auch wie ein Gentleman sein E-Bike ab Graf-Insel an Manfred überlassen, weil das Akku seines E-Bikes leider vorzeitig die Energie ausging.

Zurück bei Patrick konnten wir noch das Saisonfinale der Bundesliga anschauen und danach gab es Leckeres vom Grill mit reichlich Kaltgetränken.

Es war ein schöner Tag mit 17 Radlern und über 20 Mitgrillern am Abend.

Danke an die rege Teilnahme, den Salatspenden (wo wir noch dran arbeiten müssen) und besonders an den Festausschuss Patrick Lackmann und Phillip Grüneboom.

Im Downloadbereich findet ihr natürlich wieder die GPX-Datei fürs Navi zum nachradeln.